Tai Chi Chuan

Was ist Tai Chi Chuan?

Tai Chi Chuan (Taijiquan), Schattenboxen oder auch Supreme Ultimate Fist 太極拳 gennant, ist eine im alten China entwickelte innere Kampfkunst. Aufbauend auf den Prinzipien des Qi Gong und Nei Gong entstand eine Kunst der Selbstverteidigung und Gesundheit mit überraschend hohem Potential.

Der Begriff "Taiji" beschreibt die Harmonie der Kräfte von Yin und Yang.

Traditionell wurde Tai Chi Chuan von Familien entwickelt, geheim gehalten und über die Generationen an ihre Familienmitglieder weitergeben. Die folgenden fünf Stile sind die bekanntesten: Chen, Yang, Wu Hao, Wu und Sun.

Tai Chi in den KI-mo Workshops

Bei den KI-mo Workshops werden Elemente des Yang Tai Chi gelehrt. Wir konzentrieren uns besonders auf das Lösen von Blockaden, die Verkörperung, Verbesserung von Fehlstellungen, Entspannung (Song Gong) und Standing Post.

Richtige Haltung kultivieren

Beim Training konzentrieren wir uns auf die korrekte Haltung während den stehenden und bewegenden Übungen. Die richtige Haltung erlaubt unserem Körper-Geist einfacher zu entspannen und eine neue Körperstruktur aufzubauen.

Empfehlung: Bei Fehlstellungen solltest Du eine manuelle Therapie zusätzlich zu deinem Training machen. Z.B. Amatsu, Qi Gong Tuina, klassische Massage, etc.

Stehender Pfahl (Standing Post)

Die Übung des stehenden Pfahls (Zhan Zhuang, Standing Post) ist essentiell um die innere Struktur des Körpers für die korrekte Ausführung der inneren Kampfkünste zu transformieren. Das erste Ziel von Standing Post ist es das Chi "sinken" zu lassen.

Song - Entspannen, Loslassen

Aus der Ruhe ensteht die wahre Kraft. Um diese Ruhe in unserem Körper und Geist einziehen zu lassen üben wir uns bei Tai Chi im Entspannen und Loslassen von körperlichen und geistigen Anspannungen. Es ist das A und O des Tai Chi-Trainings.

Form

Die Übung bestimmter Bewegungsformen schult uns in der Anwendung der verschiedenen Kräfte des Tai Chis und ist in Wirklichkeit das Training für Fortgeschrittene.

Yang Chengfu zeigt die Tai Chi Forms

Meditativer Zustand

Während der Praxis von Tai Chi Chuan sollte unser Geist präsent (gegenwärtig) sein und den Moment wahrnehmen so wie er ist, ohne dabei einen inneren Dialog zu führen. Wenn sich beim Üben ein Gefühl von Leichtigkeit, Freude, Freiheit, Einfachheit und Energiefluss einstellt und Du trotzdem nicht auf Autopilot läufst, bist Du auf dem richtigen Weg.

Empfehlungen

Adam Minzner's Online Tai Chi Chuan Training für authentischen Yang Tai Chi: https://www.discovertaiji.com/